Initiative zur Eindämmung der Hobbyjagd
Initiative zur Eindämmung derHobbyjagd

                    Sind Ihnen Vorfälle bekannt, in welchen

 

- Spaziergänger von Jägern beschimpft wurden, weil sie sich nach Einbruch der          Dämmerung in dessen Jagdrevier (auf ausgewiesenen Wanderwegen) aufhielten?

 

- Hundebesitzern mit der Erschießung ihres Hundes gedroht wurde, weil sich der            Vierbeiner vier oder fünf Meter von seinem Frauchen oder Herrchen entfernt hatte?    

 

- in bestimmten Jagdgebieten Spaziergänger überhaupt nicht toleriert werden, egal   zu   welcher Tageszeit?

 

- Reiter oder Spaziergänger durch ein Jagdfahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit in Gefahr gebracht wurden?

 

                   - Spaziergänger in eine nicht abgesicherte Treibjagd gerieten?

 

 

                                         Dann melden Sie sich bei uns!

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Initiative zur Eindämmung der Hobbyjagd